Tinongo

Lacrosse

Geeignet ab
7 Jahren
Typ der Sportart
Ballsport
Einzel- / Mannschaftssport
Mannschaftssport
Indoor / Outdoor
IndoorOutdoor
Kosten pro Jahr von / bis
200,- bis 799,-
Zeitaufwand pro Woche
ca. 3 bis 5 Stunden
Website des Verbands
http://dlaxv.de
Vereinsübersicht
https://dlaxv.de/vereine/

Was ist das Ziel?

Das Ziel ist es im Damen-, wie auch Herrenbereich einen faustgroßen Hartgummiball mittels eines Schlägers auf einem etwa Hockeyfeld großem Platz in ein 1,80m x 1,80m großes Tor zu befördern. Dazu stehen sich 10 gegen 10 auf einem Feld gegenüber (inkl. Torhüter). Zusätzlich stehen die Tore im Feld eingerückt, was es ermöglich, dass der Ball, ähnlich wie im Eishockey hinter dem Tor gespielt werden kann. Dies erweitert die Dynamik des Sportes. Da es keine Schrittregelung gibt, ist dieser Sport durch eine hohe Geschwindigkeit und Dynamik gegenzeichnet.

Warum Lacrosse?

Wie in jedem Mannschaftssport werden das Gemeinschaftliche und Teamwork erlebt. Durch die Nutzung von Schlägern zum Fangen, Passen und Schießen wird besonders die Hand-Augen-Koordination trainiert. Neben dem besonderen Anspruch an die Hand-Augen-Koordination aufgrund des Schlägers, begeistert Lacrosse durch seinen Mix an Dynamik, Geschwindigkeitswechsel und Körpereinsatz.

Durch Ihren Ursprung im Angloamerikanischen Raum und dessen Popularität dort, ist der Sport sehr international geprägt. Nicht selten ist daher Englisch die auf dem Feld vorherrschende Sprache.
Neben den spielerischen Aspekten und dem internationalen Flair ist weiterhin die Turnierkultur in den Sommermonaten ein großes Plus den Sport und die dazugehörige Gemeinschaft, abseits des Vereinslebens, zu erleben.

Allgemeines

Ab welchem Alter ist es sinnvoll anzufangen?

Generell kann man nicht früh genug anfangen mit Lacrosse. Besonders für Kleinkinder gibt es Schläger, die zusammen mit einem Softball die Hand Augen Koordination besonders gut schulen. Allerdings ist ein organisierter Ligabetrieb in der Regel erst ab 14 Jahren in den meisten größeren Städten vorhanden. Aktuell gibt es Bemühungen in vereinzelten Städten eine Schulliga zu gründen.

Wie ist die Verteilung Jungen/Mädchen?

Abhängig von der Stadt und dem Engagement heimischer Teams ist in manchen Regionen entweder die männliche, oder die weibliche Jugend besser vertreten. Im gesamten Bundesschnitt ist die Verteilung jedoch ausgewogen.

Betreiben Jungen und Mädchen den Sport gemeinsam?

Es gibt gerade im Schulsport die Lacrossevariante: „Intercrosse“. Hier wird mit modifizierten Schlägern ohne gesonderte Ausrüstung gemeinsam gespielt. Ansonsten ist vor allem aufgrund der unterschiedlichen Regeln und Ausrüstung der Sport in Geschlechtern getrennt.

Neben der Variante Lacrosse im freien auf einem Hockey- oder Fussballfeld zu spielen erfreut sich auch die Indoor-Variante das „Box-Lacrosse“ sehr großer Beliebtheit. Zahlenmäßig liegt Feld-Lacrosse aktuell noch vor dem Box-Lacrosse

Zeitaufwand

Wie viele Stunden wird der Sport pro Woche etwa in Anspruch nehmen?

Bei regelmäßiger Teilnahme am Training- und Wettkampfbetrieb, in der Regel etwa 3-5h.

Wie oft wird trainiert?

In der Regel trainieren die Vereine mit 2 - 3 Trainingseinheiten von ca. 90 - 120 min Dauer unter der Woche. Im Zeitraum Mai/ Juni intensivieren viele Teams, die sich zu den Post-Season Events (Relegationsspiele/ Ligapokal/ PlayOffs/ Final Four der Deutschen Meisterschaft) qualifizieren, ihr Trainingsprogramm und fahren bspw. zu Trainingslagern.

Wird der Sport das ganze Jahr betrieben oder gibt es Pausen?

Der Ligabetrieb ist in einer Hinrunde von ca. September bis Dezember und einer Rückrunde von März bis Mai gegliedert. Anfang Juni finden an einem Wochenende die Playoffs im Turniermodus statt. Die qualifizierten Teams (insgesamt 16, jeweils 8 Herren/Damen) kommen aus allen regional organisierten Bundesligen. Zwei Wochen später Mitte Juni ist dann das Final Four der Damen und Herren. Hier wird der Deutsche Meister ermittelt. Im Sommer hat sich die Indoor-Variante „Boxlacrosse“ mit eigenem Ligabetrieb etabliert, die auf nicht benutzten Ice- oder Inlinehockey Ringen gespielt wird. Hier treten aktuell an Spieltagswochenenden die Teams im Turniermodus an, anfangs regional und schließlich überregiohnal, um einen Deutschen Meister und einen Pokalsieger zu ermitteln.

Ab welchem Alter gibt es Wettkämpfe?

Die Deutsche Jugend Meisterschaft beginnt mit einer U16 Auswahl.

Wie viele Wettkämpfe finden in etwa statt?

Für die ambitioniertesten Teams gibt es bis zur Final Four der Deutschen Meisterschaft in der Regel nur die Play Offs. Mittlerweile ist der „Springball“ beim ABV Stuttgart eine feste Größte in Rückrundenvorbereitung. Hier messen sich im Herren Bereich Ende März die besten Teams. Parallel zum Springball etabliert sich in Hamburg beim HTHC der „Fallball“ als Vorbereitung für die Hinrunde statt.

Im Damen Bereich findet alljährlich der Deutsch-Tschechische Cup in Prag statt mit den drei besten Mannschaften der Deutschen Meisterschaft aus dem Vorjahr und dem Tschechischen Meister.

Wie weit sind die Anfahrten zu Wettkämpfen?

Im Ligabetrieb variieren die Anfahrten stark nach Region, sind in der Regel aber nie kürzer als 30/45 Minuten und nicht länger als 3 ½ Stunden.

Die beiden Verbandseigenen Wettkämpfe Play Offs und Final Four werden jedes Jahr von verschiedenen Vereinen und damit auch in verschiedenen Städten ausgerichtet. Daher haben wir im mehrjährigen Mittel das gesamte Bundesgebiet abdecken können. Außerhalb vom regulären Ligabetrieb gibt es gerade in der Sommerpause eine Vielzahl von selbstorganisierten Turnieren in jeder Region der Republik. Wenn man aufmerksam den Wettkampfkalender des Verbandes oder in unserer offiziellen Facebookgruppe nachfragt lässt sich in der Regel ein Turnier in eigenen Region ausfindig machen.

Wie sehr kann/muss man sich als Eltern einbringen?

Dies hängt natürlich von den Strukturen der jeweiligen Vereine ab. Allerdings ist gerade im Jugendbereich die geringe Vereinsdichte dafür verantwortlich, dass für Spieltage zum Teil längere Anfahrtswege in Kauf genommen werden müssen. Daher finden im Jugendbereich Spieltagswochenende im Turniermodus statt. Häufig sind Studenten aus dem Senior Bereich als Jugendtrainer involviert und übernehmen dann auch die Wochenendbetreuung.

Gegenwärtig ist es noch unüblich, dass sich Eltern als Schiedsrichter engagieren. Aufgrund der Komplexität und Schnelligkeit des Sportes, und der damit verbundenen Anzahl der Schiedsrichter (mind. 3) übernehmen (ehemalige) Spieler die Rolle als Schiedsrichter.

Kosten

Wie hoch sind in etwa die Mitgliedsbeiträge?

Da die meisten Lacrosse Vereine Hockeyclubs angegliedert sind, sind die Mitgliedsbeiträge vergleichbar. Also letztlich zwischen 100 und ca. 450,- Euro im Jahr.

Welche Ausrüstung muss man selbst besorgen und was kostet diese?

In der Regel gibt es in jedem Verein mehrere Sätze von Leihausrüstung. Dazu gibt es durch den Förderverein der Deutschen Eichen e.V. ein Leihschlägerprogamm, die den Einstieg erleichtern wollen. Ein kompletter Ausrüstungssatz kann jedoch 150 - 300€ kosten.

Wie oft wird neue Ausrüstung benötigt?

Je nach Nutzung alle 2 - 3 Jahre. Abnutzungsgegenstände, wie die Netze (Mesh) im Schläger, ansonsten wachstumsbedingt im Jugendbereich entsprechend oft Helm und/oder Protektoren.

Verbreitung

Wie viele Vereine gibt es?

61 Vereine, über die gesamte Republik verteilt. Vom ASC Lübeck zum HLC München und vom VFL Aachen zum Berliner HC.

Gibt es eine Übersicht über alle Vereine?

Über diesen Link kann man einen Verein in der Nähe finden.

Wie viele Mitglieder gibt es?

2400 aktive männliche Mitglieder, davon ca. 300 im Bereich u19 und jünger.
2000 aktive weibliche Mitglieder, davon ca. 300 im Bereich u19 und jünger.

Karriere

Gibt es eine Nationalmannschaft?

Es gibt im Jugendbereich U19 Nationalmannschaften (Herren/ Damen) und im Seniorenbereich jeweils eine Damen- und Herren-Nationalmannschaft, sowie eine Boxlacrosse-Nationalmannschaft (Herren).

Wie gut ist die Nationalmannschaft?

Im europäischen Vergleich haben wir eines der ältesten Nationalmannschaftsprogramme und spielen bei der EM regelmäßig, um die besten Plätze mit. International gehören wir im Herren- und Damen-Bereich zu den besten 10 Mannschaften weltweit.

Ist die Sportart Olympisch?

Nach der letzten Teilnahme an den olympischen Spielen 1904 und 1908 strebt derzeit der Weltverband (FIL) eine erneute Teilnahme bei den olympischen Spielen 2028 in Los Angeles an. Es wird daher vermutlich als Demonstrationssportart 2024 bei den olympischen Spielen in Paris aufgenommen.

Kann man Profi werden?

Die einzige professionell organisierte Lacrosse Liga ist die NCAA Division 1 in den USA. Dort kann man sich für Try Outs um ein Sport Stipendium an den angesagtesten Colleges der USA bewerben. Derzeit hat der Verband mit Per Olters einen in Deutschland geborenen und aufgewachsenen Spieler, der dort an der University of Vermont in der Division 1 spielt.
Im Herren-Bereich existieren zusätzlich die beiden Franchise-Ligen Major League Lacrosse (MLL – Feldlacrosse) und National Lacrosse League (NLL – Boxlacrosse) in der Spieler semi-professional spielen und ein Salär erhalten.

Gesundheit

Wie hoch ist das Verletzungsrisiko?

Trotz der martialisch wirkenden Ausrüstung, vor allem bei den Herren, ist das Verletzungsrisiko eher gering. Die Regeln sind so ausgelegt, dass eine Verletzung vermieden wird und zusammen mit der Ausrüstung ist dem Verband kein höheres Verletzungsrisiko, als bei anderen Breitensportarten bekannt. Insofern existieren auch keine Lacrosse-spezifischen Verletzungen.

Welche Verletzungen sind typisch?

Am typischsten sind Prellungen und/oder Blutergüsse, die im Arm- und Beinbereich auftreten können. Allerdings kann es bei dieser, auf hohe Dynamik und Richtungswechseln ausgelegten Sportart auch zu Bänderrissen und Zerrungen kommen.

Gibt es gesundheitliche Spätfolgen?

Dem Verband sind keine Studien zu möglichen Spätfolgen bekannt.