Tinongo

Sportklettern

Geeignet ab
6 Jahren
Typ der Sportart
Kraftsport
Einzel- / Mannschaftssport
Einzelsport
Indoor / Outdoor
IndoorOutdoor
Kosten pro Jahr von / bis
100,- bis 699,-
Zeitaufwand pro Woche
ca. 2 bis 6 Stunden, nach oben keine Grenze
Website des Verbands
https://www.alpenverein.de/Wettkampf/
Vereinsübersicht
Sportklettern Vereine auf Tinongohttps://www.alpenverein.de/DAV-Services/Sektionen-Suche/

Die Sportart

Einer der Pioniere, der das Klettern gerade auch im deutschsprachigen Raum bekannter gemacht hat, ist wohl Reinhold Messner, der unter anderem den Mount Everest ohne zusätzlichen Sauerstoff bestieg. Darüber hinaus setzt sich der Südtiroler auch stark für den Naturschutz, gerade in den Bergen ein.

Das Sportklettern entwickelte sich zwar grundsätzlich aus dem klassischen Bergsteigen, verfolgt dabei jedoch andere Ansätze. Während bei Bergsteigen vor allem das Erreichen des Gipfels im Mittelpunkt steht, liegt beim Sportklettern der Fokus auf dem Klettern an sich. Die richtige Route, eine kreative Route oder eine anspruchsvolle Route. Für jeden ist ein entsprechender Ansatz möglich. Durch diese Fokussierung auf die Technik, konnte der Sport aus den Bergen in Kletterzentren gebracht werden. Kurze, aber dafür herausfordernde Routen mit den unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden können so auf kleinem Raum zur Verfügung gestellt werden.

Davon profitiert auch die Geselligkeit. Während man beim Bergsteigen gerne in einer kleinen Gruppe unterwegs ist und diese Freiheit und "Einsamkeit" sucht und genießt, lebt das Sportklettern auch vom Austausch der Kletterbegeisterten untereinander.

Was ist das Ziel?

Es gibt 4 Disziplinen:

Lead: Wer klettert am höchsten?
Speed: Wer klettert am schnellsten auf eine genormten Route?
Bouldern: Wer braucht für eine bestimmte, kurze Route die wenigsten Versuche
Combined: Kombinationswettkampf aus den drei vorgenannten Disziplinen (olympisch)

Warum Sportklettern?

Klettern ist ein Wettkampf nicht nur gegen andere, sondern auch sich selbst. Gemeinsam mit "Gegnern" werden Lösungen kreativ erarbeitet. Dazu gibt es die Option, den Sport auch in der Natur auszuüben.

Allgemeines

Ab welchem Alter ist es sinnvoll anzufangen?

Kindesalter, 5,6,7 … aber für eine Leistungssportliche „Karriere“ ist ein so früher Beginn nicht zwingend.

Wie ist die Verteilung Jungen/Mädchen?

Ca 50/50.

Betreiben Jungen und Mädchen den Sport gemeinsam?

Ja, trainiert wird gemeinsam, im Wettkampf wir nach Geschlecht und Alter differenziert.

Zeitaufwand

Wie viele Stunden wird der Sport pro Woche etwa in Anspruch nehmen?

ca. 2 bis 30h, nach oben gibt es hier fast keine Begrenzung.

Wie oft wird trainiert?

1 bis 3 mal im Breitensport, 5 bis 12 mal im Leistungssport.

Wird der Sport das ganze Jahr betrieben oder gibt es Pausen?

Grundsätzlich Ganzjährig, durch Hallen recht Wetterunabhängig.

Ab welchem Alter gibt es Wettkämpfe?

Ab etwa 10 oder 11 Jahre in der Regel.

Wie viele Wettkämpfe finden in etwa statt?

Das variiert von Region zu Region und je nach Alter. Aktuelle Wettkämpfe findet man hier.

Wie weit sind die Anfahrten zu Wettkämpfen?

Ab etwa 20 km aufwärts

Wie sehr kann/muss man sich als Eltern einbringen?

In der Regel ist die Mindestvoraussetzung der Transport zur Trainingsstätte und ggf. die Übernahme der Kosten für Eintritt und Sportbekleidung/Ausrüstung.

Kosten

Wie hoch sind in etwa die Mitgliedsbeiträge?

Etwa 50,- Euro bis 100,- Euro pro Jahr. Hinzu kommt der Eintritt in die Kletterzentren, der zwischen 3,- Euro und 15,- Euro pro Besuch liegen kann.

Welche Ausrüstung muss man selbst besorgen und was kostet diese?

  • Kletterschuhe (ca. 60-140 €)
  • Gurt (50-150 €)
  • Chalkbag (ca. 20 €)
  • Seil (ca. 150 €)
  • Sicherungsgerät (ca. 30-60€)

Wie oft wird neue Ausrüstung benötigt?

Schuhe alle 6-12 Monate (abhängig von der Häufigkeit der Verwendung), der Rest alle drei Jahre.

Verbreitung

Wie viele Vereine gibt es?

Der Klettersport ist nicht in klassischen Sportvereinen organisert. Im Falle des Alpenvereins sind die Sektionen am ehesten mit Vereinen vergleichbar. Derzeit gibt es 358 Sektionen.

Gibt es eine Übersicht über alle Vereine?

Eine Siche gibt es beim Alpenverein hier.

Suche über Tinongo.

Wie viele Mitglieder gibt es?

Ca. 1,3 Millionen.

Karriere

Gibt es eine Nationalmannschaft?

Ja.

Wie gut ist die Nationalmannschaft?

In den Top 5 der Welt.

Ist die Sportart Olympisch?

Ja.

Kann man Profi werden?

Ja, die Mehrzahl der Topathleten lebt aber von Behördenplätzen (Sportfördergruppe der Bundeswehr, Bundespolizei etc.)

Gesundheit

Wie hoch ist das Verletzungsrisiko?

Bei korrektem Anwenden der sportartspezifischen Verhaltensregeln nicht hoch, deutlich geringe als z.B. in Manschaftssportarten o.ä.

Welche Verletzungen sind typisch?

Fingerverletzungen, Bänderverletzungen

Gibt es gesundheitliche Spätfolgen?

Derzeit sind keine Bekannt.