Tinongo

Orientierungstauchen

Geeignet ab
> 14 Jahre
Typ der Sportart
Wassersport
Einzel- / Mannschaftssport
Einzelsport
Indoor / Outdoor
Outdoor
Kosten pro Jahr von / bis
100,- bis 200,-
Zeitaufwand pro Woche
ca. 4 – 6 Stunden pro Woche.
Website des Verbands
https://www.vdst.de/
Vereinsübersicht
Orientierungstauchen Vereine auf Tinongohttps://www.vdst.de/mitglieder/tauchsportvereine.html

Die Sportart

Entstanden ist Orientierungstauchen in der damaligen UdSSR, wo in den 50er Jahren die ersten Wettkämpfe stattfanden. Die erste Europameisterschaft fand bereits 1967 in Italien statt. Ziel ist es, unter Wasser einen vorgegebenen Kurs möglichst genau und schnell abzutauchen.

Da der Sport unter Wasser stattfindet, ist er nicht sehr publikumsfreundlich, wodurch er auch in der Öffentlichkeit nicht sehr stark wahrgenommen wird und ein reiner Amateursport ist. Der Zusammenhalt in der Tauchgemeinschaft ist so stark, dass die Wettbewerbe auch neben dem sportlichen Teil einen großen sozialen Teil haben.

Was ist das Ziel?

Ziel ist es einen abgesteckten Kurs mit mehreren Punkten im See in der richtigen Reihenfolge unter Wasser so schnell und genau wie möglich zu absolvieren.

Warum Orientierungstauchen?

Diese Sportart verbindet Schnelligkeit mit Konzentration und technischem Verständnis.

Allgemeines

Ab welchem Alter ist es sinnvoll anzufangen?

Orientierungstauchen sollte nicht vor 15 Jahren betrieben werden, da Grundkenntnisse im Freiwassertauchen erforderlich sind.

Wie ist die Verteilung Jungen/Mädchen?

Relativ ausgeglichen.

Betreiben Jungen und Mädchen den Sport gemeinsam?

Es gibt einzelne Klassen nach Geschlecht und Alter gestaffelt. Orientierungstauchen wird aber immer gemeinsam betrieben, da gegenseitige Hilfsbereitschaft notwendig ist.

Zeitaufwand

Wie viele Stunden wird Orientierungstauchen pro Woche etwa in Anspruch nehmen?

4-6 Stunden sollten pro Woche in Anspruch genommen werden.

Wie oft wird trainiert?

Mindestens zweimal pro Woche.

Wird Orientierungstauchen das ganze Jahr betrieben oder gibt es Pausen?

Ausdauertraining über das gesamte Jahr, Wettkampfspezifisch über die Sommermonate
(Mai-Ende September).

Ab welchem Alter gibt es Wettkämpfe?

Ab 14 Jahren mit Bestehen des Grundtauchschein in der Altersklasse Jugend.

Wie viele Wettkämpfe finden in etwa statt?

Pokalwettkämpfe etwa 12 Stück, dazu kommen noch bei entsprechender Leistung bis zu 6 internationale Ereignisse.

Wie weit sind die Anfahrten zu Wettkämpfen?

Bei den jetzigen aktiven Vereinen sind Fahrstrecken bis zu 300km max. möglich.

Wie sehr kann/muss man sich als Eltern einbringen?

Betreuer, Schiedsrichter, Fahrdienst, Zuschauer.

Kosten

Wie hoch sind in etwa die Mitgliedsbeiträge ungefähr?

Je Verein ist der Jahresbeitrag unterschiedlich, aber ab 100€ beginnt der Beitrag.

Welche Ausrüstung muss man selbst besorgen und was kostet diese?

Als Einstieg ist eine ABC Ausrüstung (Maske, Flossen und Schnorchel) notwendig. Komplette Sets bekommt man im Fachhandel ab 70 Euro.

Wie oft wird neue Ausrüstung benötigt?

Je nach persönliche Pflege alle 2 bis 3 Jahre.

Verbreitung

Wie viele Vereine gibt es?

ca. 800 Tauchvereine, davon bieten etwa 20 bis 25 Orientierungstauchen an.

Gibt es eine Übersicht über alle Vereine?

Nein, nur die Vereinsübersicht aller Tauchvereine.

Suche über Tinongo.

Wie viele Mitglieder gibt es?

Deutschlandweit gibt es etwa 200 aktive Orientierungstaucher.

Karriere

Gibt es eine Nationalmannschaft?

Ja.

Wie gut ist die Nationalmannschaft?

International gehört die deutsche Nationalmannschaft zu den stärksten Nationen, welche diesen Sport betreiben. In den letzten Jahren wurden viele Medaillen und sehr gute Platzierungen bei EM/WM und Weltcups erzielt.

Ist Orientierungstauchen olympisch?

Nein.

Kann man Profi werden?

Nein.

Gesundheit

Wie hoch ist das Verletzungsrisiko?

Das Verletzungsrisiko ist sehr niedrig.

Welche Verletzungen sind typisch?

Reibstellen an den Füßen.

Gibt es gesundheitliche Spätfolgen?

Nicht bekannt.