Tinongo

Go

Geeignet ab
6 Jahren
Typ der Sportart
Denksport
Einzel- / Mannschaftssport
Einzelsport
Indoor / Outdoor
IndoorOutdoor
Kosten pro Jahr von / bis
10,- bis 100,-
Zeitaufwand pro Woche
ca. 2 bis 10 Stunden
Website des Verbands
https://www.dgob.de/
Vereinsübersicht
Go Vereine auf Tinongohttps://www.dgob-neu.de/spielen/spielabende/

Die Sportart

Go ist eines der kompliziertesten Denkspiele und wurde bereits im antiken China gespielt. Von hier aus verbreitete es sich im asiatischen Raum weiter und wird seitdem vor allem auch in Japan, Taiwan und Korea sehr ambitioniert gespielt. Außerhalb Asiens begann es sich erst im 20. Jahrhundert weiter zu verbreiten. Inzwischen gibt es in den USA und in Europa eine lebendige Turnierszene und ein Profisystem nach asiatischem Vorbild.

Was ist das Ziel?

Go nennt man auch das „chinesische Umzingelungsspiel“. Es wird mit schwarzen und weißen Steinen auf einem gitterförmigen Spielbrett gespielt, vom Gegner umzingelte Steine werden als Gefangene vom Brett genommen. Wer am Ende mehr Fläche des Brettes kontrolliert, gewinnt das Spiel.

Warum Go?

In Asien ist es üblich, dass allen Kindern in der Schule Go beigebracht wird, da es den Intellekt schult, Geduld übt und ADHS vorbeugen kann.

Go ist ein Denkspiel wie Schach, wenn auch nicht direkt mit Schach verwandt. (Es ist etwa doppelt so alt.) Aus den recht einfachen Regeln ergibt sich eine überraschende Komplexität, die bis vor kurzem noch dazu führte, dass Computer gegen Profis keine Chance hatten. Das besondere hierbei ist, dass sowohl das logische Denken, als auch die visuelle Mustererkennung im Gehirn verknüpft werden.

Viele Kinder und Jugendliche, die sich für die asiatische Kultur interessieren und den bekannten japanischen Comic bzw. Zeichentrickserie „Hikaru no Go“ gesehen haben, sind begeistert vom Spiel.

Auf der ganzen Welt fasziniert das Go Spiel durch seine einfachen traditionellen Regeln, die in ästhetischen Mosaiken komplexer Spielstellungen münden.

Allgemeines

Ab welchem Alter ist es sinnvoll anzufangen?

Ab 6-10 Jahren. Ein späterer Einstieg ist auch kein Problem.

Wie ist die Verteilung Jungen/Mädchen?

Bei jüngeren etwa ausgeglichen, bei älteren mehr Jungen. Es kann aber lokale Unterschiede geben, da es auch Schul-AGs gibt, wo mehr Mädchen als Jungen mit machen. Auf Turnieren gibt es meistens mehr Jungen als Mädchen.

Betreiben Jungen und Mädchen den Sport gemeinsam?

Jungen und Mädchen spielen gemeinsam Go.

Zeitaufwand

Wie viele Stunden wird der Sport pro Woche etwa in Anspruch nehmen?

Wöchentliches Training variiert zwischen 1-3 Stunden. Ein komplettes Wochenendturnier nimmt deutlich mehr Zeit in Anspruch, ca. 8 Stunden am Samstag und 6 Stunden am Sonntag. Es gibt aber, gerade für Kinder, auch deutlich kürzere Turniere, die nur einen Nachmittag dauern.

Wie oft wird trainiert?

Normalerweise trifft man sich in Schul-AGs oder an einem öffentlichen Ort einmal pro Woche.

Wird der Sport das ganze Jahr betrieben oder gibt es Pausen?

Go wird das ganze Jahr über gespielt. Im Winter vor allem drinnen, im Sommer auch gerne draußen.

Ab welchem Alter gibt es Wettkämpfe?

Für Go-Turniere gibt es keine Altersbeschränkungen. Auf vielen Turnieren gibt es
Jugendpreise für U12, U16 und U18 Spielerinnen und Spieler, sowie Extrapreise für die besten Spielerinnen.

Wie viele Wettkämpfe finden in etwa statt?

Es gibt ca. 75 offizielle Go-Turniere die verteilt in ganz Deutschland jedes Jahr stattfinden. Go kann problemlos von Kindern und Erwachsenen gemeinsam gespielt werden, da es keine altersbedingten Stärkeunterschiede gibt. Daher spielen Kinder meist einfach bei den Erwachsenen mit. Es gibt aber auch spezielle Kinder- und Jugendturniere. Das größte ist die einmal im Jahr stattfindende Deutsche Schul Go Mannschaftsmeisterschaft, zu der alle Schulteams aus ganz Deutschland eingeladen sind.

Wie weit sind die Anfahrten zu Wettkämpfen?

30 min bis zu mehreren Stunden, je nach dem wie weit die Turniere weg sind. Es gibt auch regelmäßige Online-Turniere, was natürlich gerade für Kinder aus ländlichen Regionen interessant ist. Die deutsche Jugendliga, in der die besten Kinder und Jugendlichen miteinander spielen, wird ebenfalls online ausgetragen.

Wie sehr kann/muss man sich als Eltern einbringen?

Das Organisationsteam eines lokalen Go-Turnieres freut sich immer über Kuchenspenden oder Unterstützung beim Auf- und Abbau. Generell müssen sich Eltern aber nicht einbringen. Sie können aber bei vielen Events auch selbst mitspielen. – Die Kinder freuen sich sehr, wenn sie dabei die Erwachsenen besiegen können…

Kosten

Wie hoch sind in etwa die Mitgliedsbeiträge?

Für Kinder und Jugendliche betragen die Mitgliedsbeiträge ca. 10 Euro im Jahr.

Welche Ausrüstung muss man selbst besorgen und was kostet diese?

Für den Start gibt es für Kinder meist ein kostenloses Papp-Spielset. Über die Zeit lohnt es sich, ein Anfänger Go-Set (20 Euro) anzuschaffen und später auch ein großes Go-Set (ab 50 Euro). Ein paar Go-Bücher kommen vielleicht im Laufe der Zeit noch dazu.

Wie oft wird neue Ausrüstung benötigt?

Ein einmal gekauftes Go-Set kann ein Leben lang benutzt werden.

Verbreitung

Wie viele Vereine gibt es?

Das Bundesgebiet ist aufgeteilt in 11 Landesverbände, die zusammen im Dachverband
Deutscher Go Bund e.V. Mitglied sind. Lokale Go-Gruppen, die es in jeder größeren Stadt gibt, sind dann jeweils ihrem Landesverband angeschlossen.

Gibt es eine Übersicht (online oder offline) über alle Vereine?

Es gibt eine Übersicht über die Landesverbände und eine Übersicht über die Go-Gruppen.

Suche über Tinongo.

Wie viele Mitglieder gibt es?

In den 11 deutschen Landesverbänden sind 2.100 Einzelmitglieder aktiv. In der Europäischen Go Datenbank sind allerdings die Ergebnisse von 6621 deutschen Turnierspielerinnen und spielern gelistet, da nicht jeder Mitglied ist. Dazu kommen eine größere Zahl von Spielern, die zwar in Go-Gruppen mitmachen, aber nicht auf Turniere fahren.

Karriere

Gibt es eine Nationalmannschaft?

Ja, es gibt eine Nationalmannschaft sowie eine Jugendnationalmannschaft.
Es gibt außerdem Plätze auf internationalen Turnieren, die für deutsche Vertreter reserviert werden, sowohl im Erwachsenen-, als auch im Jugendbereich. Durch entsprechende Sponsorenprogramme können Einzelne auch Bildungsreisen ins Ausland, insbesondere nach Fernost unternehmen.

Wie gut ist die Nationalmannschaft?

Die deutsche Nationalmannschaft spielt in der A-Liga der Europameisterschaft mit, also unter den besten zehn. Außerdem gibt es eine Jugendnationalmannschaft, die gerade den EM-Titel gewonnen hat.

Die europäischen und amerikanischen Go-Spieler werden jedoch von den professionellen Spielern aus Ostasien in den Schatten gestellt.

Ist die Sportart Olympisch?

Leider nein.

Kann man Profi werden?

Man kann Profi in Europa werden, aber hier kann man normalerweise nicht ausschließlich vom Go leben. Wenn man besonders ambitioniert ist, kann man nach China, Korea oder Japan gehen und dort als Go-Profi leben. Da die Preisgelder auf großen internationalen Turnieren sechsstellig sind, kann man auch durchaus Millionär werden, wenn man zu den Besten der Welt gehört.

Gesundheit

Wie hoch ist das Verletzungsrisiko?

Das Verletzungsrisiko geht gegen 0.

Welche Verletzungen sind typisch?

Es gibt quasi keine Verletzungen.

Gibt es gesundheitliche Spätfolgen?

Es gibt keine gesundheitlichen Spätfolgen.