Tinongo

Cheerleading

Geeignet ab
5 Jahren
Typ der Sportart
AusdauersportTanzsportTurnsport
Einzel- / Mannschaftssport
Mannschaftssport
Indoor / Outdoor
Indoor
Kosten pro Jahr von / bis
150,- bis 600,-
Zeitaufwand pro Woche
ca. 4 bis 6 Stunden
Website des Verbands
https://ccvd.de/
Vereinsübersicht
Cheerleading Vereine auf Tinongo

Die Sportart

Ursprünglich war Cheerleading als Anfeuerung für die eigene Sportmannschaft gedacht und kam gerade im Basketbal und American Football zum Einsatz. Später hat sich dies auch bei anderen Sportarten etablieren können.

Heute ist Cheelreading allerdings weitaus mehr, als nette Zugabe zum eigentlichen Sportevent. Vielmehr ist Cheerleading ein selbständiger und sehr anstrengender Wettkampfsport. Die Aufführungen, die auch heute noch im Basketball, American Football, Eishockey, Handball und anderen Sportarten zu bewundern sind, sind hier nur ein sehr kleiner Ausschnitt aus dem, was die Sportlerinnen und Sportler tatsächlich zu leisten in der Lage sind.

Was ist das Ziel?

Die schwierigsten Skills des jeweiligen Levels in der besten und sichersten Ausführung zu zeigen, am besten schön verpackt in einer Choreographie oder auch in 2:30 Minuten als Team alle Elemente auf den Punkt bringen.

Warum Cheerleading?

  • Cheerleading ist einzigartig mit ihrer Mischung aus verschiedenen Sportarten, wie Turnen, Akrobatik, Tanz und Kraft
  • Der Teamgedanke, Zusammenhalt und Vertrauen

Allgemeines

Ab welchem Alter ist es sinnvoll anzufangen?

Ab 5 Jahren ist üblich, hängt aber immer auch vom Kind ab. Einige Vereine bieten ab 3 Jahren an

Wie ist die Verteilung Jungen/Mädchen?

Etwa 10 % Jungen und 90 % Mädchen

Betreiben Jungen und Mädchen den Sport gemeinsam?

Ja, und es gibt keine Altersbeschränkung – abhängig vom Vereinsangebot

Zeitaufwand

Wie viele Stunden wird der Sport pro Woche etwa in Anspruch nehmen?

ca. 4 - 6 Stunden in der Woche, je nach Altersklasse

Wie oft wird trainiert?

Meist 2x in der Woche – vor Wettkämpfen in der Regel 3 – 4x pro Woche

Wird der Sport das ganze Jahr betrieben oder gibt es Pausen?

Wettkampfsaison ist vom Nov./ Dez. - Juni - abhängig von den Qualifikationen.

Nach der Saison ist vor der Saison, deshalb gibt es max. eine Sommerpause bedingt durch die Sommerferien, aber hier meist nur 2 - 4 Wochen.

Nach der Wettkampfsaison wird oft an Basics, Grundlagen, Flexibility, Ausdauer & Kraft gearbeitet

Ab welchem Alter gibt es Wettkämpfe?

In der Regel ab 5 Jahren oder je nachdem, wie weit das jeweilige Kind ist.

Wie viele Wettkämpfe finden in etwa statt?

1 - 3 je nach Qualifikation zusätzlich ggf. noch auf EM Ebene und offene Wettkämpfe.

Wie weit sind die Anfahrten zu Wettkämpfen?

Je nachdem wer die Meisterschaft ausrichtet, oft gibt es regionale Angebote.

Wie sehr kann/muss man sich als Eltern einbringen?

Hängt von der jeweiligen Vereinsphilosophie ab

Kosten

Wie hoch sind in etwa die Mitgliedsbeiträge?

Vereinsabhängig in etwa 5,- Euro und 20,- Euro im Monat.

Welche Ausrüstung muss man selbst besorgen und was kostet diese?

Vereinsabhängig. Tanzuniform, Schuhe, Pompoms etc. Die Kosten schwanken hier und Uniformen können in manchen Vereinen ausgeliehen werden. Insgesamt zwischen 100,- Euro und 300,- Euro.

Wie oft wird neue Ausrüstung benötigt?

Je nach Verschleiß und Wachstum. Bei den Uniformen ist es vereinsabhängig.

Verbreitung

Wie viele Vereine gibt es?

Ca. 300

Gibt es eine Übersicht (online oder offline) über alle Vereine?

Für Gesamtdeutschland nicht, aber in den einzelnen Landesverbänden gibt es meist eine Übersicht der ansässigen Vereine .

Suche über Tinongo.

Wie viele Mitglieder gibt es?

Ca. 20.000

Karriere

Gibt es eine Nationalmannschaft?

Ja.

Wie gut ist die Nationalmannschaft?

3 Weltmeistertitel + 1x Platz 4 in 2018

Ist die Sportart Olympisch?

Leider noch nicht

Kann man Profi werden?

Nein.

Gesundheit

Wie hoch ist das Verletzungsrisiko?

Cheerleading hat einen hohen Anspruch an jeden einzelnen Sportler dementsprechend gibt es Trainingsrichtlinien, die das Verletzungsrisiko vermindern sollen.

Welche Verletzungen sind typisch?

Platzwunden, Zerrungen, Prellungen, Bänderrisse

Gibt es gesundheitliche Spätfolgen?

Sind uns bisher keine bekannt.